Filme


Sehen heißt erleben und sich identifizieren

Marketing Filme sind ein neuer und vor allem in sozialen Netzwerken boomender Trend. Die kleinen Filmchen mit hohem Mehrwert und makelloser Qualität sprechen die Zielgruppe an und verbreiten Botschaften viel wirkungsvoller als beispielsweise ein langer und gut ausformulierter Text. Fragst Du Dich nach dem Grund und willst wissen, welchen Chancen Du selbst durch Marketing Filme nutzen kannst? Dann findest Du hier die entsprechenden Informationen.

Warum wirken Filme in sozialen Medien effektiver?

An Deinem eigenen Konsumverhalten im Internet stellst Du fest, dass Du vor allem an Informationen interessiert bist, die Du bei geringer Aufmerksamkeit einholen kannst. Tagtäglich werden wir von zahlreichen Botschaften ereilt und strapazieren unser Gedächtnis, wenn wir diese am Ende des Abends abrufen möchten.

Bilder sind einprägsamer als Worte und Filme können eine Aussage zielgruppenorientiert vermitteln, ohne dass ein geschriebenes Wort dabei eine Rolle spielen würde. Gerade im Bereich Bewegtbilder hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan und ein Trend entwickelt, der Videos und Marketing Filmen eine nicht von der Hand zu weisende Bedeutung zuteil werden ließ.

Mit einem Klick kann Dein Kunde in Deine Welt eintauchen und sehen, warum ein Produkt für ihn interessant ist und warum er es einfach haben muss.

In einem Text müsste sich der selbe Kunde den Mehrwert durch Lesen erarbeiten, während er ihm durch Marketing Filme bedarfsorientiert präsentiert wird.

Vorteile bei der Verbreitung von Botschaften durch Marketing Filme

Marketing Filme werden statistisch gesehen häufiger geteilt als textliche Inhalte.

Somit kannst Du Deine Zielgruppe vergrößern und eine sehr hohe Reichweite ohne Streuverluste erzielen.

Die Qualität, der Inhalt und die Kernbotschaft Deiner Marketing Filme sind gleichermaßen wichtig und werden vom Betrachter mit identischer Aufmerksamkeit verfolgt.

Durch Marketing Filme schürst Du Emotionen und erzeugst beim Betrachter ein Gefühl Dich zu kennen und sich mit dem Produkt zu identifizieren. Du stellst alltägliche Situationen dar und hebst Dein Produkt in den Mittelpunkt.

Ohne Handlungsaufforderung oder ähnliche Praktiken gelangst Du gerade durch soziale Medien viel schneller ans Ziel und wirst eine größere Zielgruppe erschließen.

In der Kürze liegt die Würze – vor allem wenn es um Präsentationen in modernen Medien und sozialen Netzwerken geht.

Welche Kosten entstehen bei hochwertiger Filmproduktion im Marketingbereich?

Du hast die Vorteile der Marketing Filme erkannt und weißt, dass Du selbst auch mit Videomaterial werben und Deine Kunden begeistern möchtest.

Nun stehst Du vor der großen Preisfrage und willst wissen, was ein gutes Marketing Video kostet und wie Du Dein Budget planen musst.

Wenn Sie an einer Filmproduktion in Berlin interessiert sind, bietet ihnen das Produzenten Team von Connexion attraktive Angebote.

  • Im Basispaket für 2.950 Euro bekommst du Marketing Filme bis zu einer Spielzeit von 1 Minute.
  • Das Premiumpaket kostet 4.950 Euro und umfasst Marketing Filme von 5 Minuten Länge.
  • Wenn Du ein exklusives Paket wünscht und Dich für das Professional Paket entscheidest, kannst Du besondere Filmtechniken beauftragen und erhältst eine maßgeschneiderte dem Aufwand entsprechende Kalkulation.

Auch 3D Filme sind im Professional Paket möglich und wurden von Facebook Gründer Mark Zuckerberg schon vor Jahren als boomender Trend erkannt.

Das Drehbuch ist in allen Fällen auf Deine Vorgaben abgestimmt und präsentiert Dein Unternehmen im gewünschten Licht.

Mehr

Wer kennt das nicht. Es soll ein toller Abend werden und ich verabrede mich mit Freunden zu einem gemütlichen Essen mit anschließendem Kinobesuch. Wir landen bei unserem Lieblingsitaliener, wo wir die so unglaublich gute Pasta mit Meeresfrüchten und eine große Pizza Vierjahreszeiten bestellen.

Wie immer ist der Abend gesellig und der Wein schmeckt zum leckeren Essen besonders gut. Zum Nachtisch gibt es dann noch eins von diesen Tiramisu, in die man sich einfach nur reinlegen könnte. Als wir dann während dem Schlemmen auf die Uhr schauen merken wir, dass wir bereits viel zu spät spät dran sind.

Mist, in nur 15 Minuten beginnt die Vorstellung und unser Lieblingskino York Am Friedrichshain ist nur noch ein paar Straßen weiter. Hektisch bezahlen wir zusammen die Rechnung im Restaurant. Wir wollen den Anfang des Films nicht verpassen. Besonders ich habe mich schon lange auf den Film „Frühstück bei Monsieur Henry“ gefreut. Ich stehe total auf französische Komödien.

Hier der Trailer zum Film:

Als wir dann aus dem Restaurant stürmen und den Weg zum Kino antreten, fällt mir ein, dass man im York Kino keine festen Plätze vergibt, sondern sich jeder dahin setzten kann, wo er gerne möchte. Ich glaube sogar, dass die Reihen und Sessel nicht einmal ausgeschildert und nummeriert sind.

Als wir am Kino ankommen, kaufen wir unsere Karten bei der freundlichen Verkäuferin im Foyer. Sie sagt uns, dass noch einige wenige Plätze frei sind und es sein kann, dass wir nicht alle zusammen in einer Reihe sitzen können. Völlig darauf fokussiert den Anfang des Films nicht zu verpassen, stolpern wir vom italienischen Wein getragen den Gang entlang und verschwinden im dunklen Kinosaal.

Super! Nachdem sich unsere Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben, entdecken wir doch noch zwei komplett freie Reihen.

Es läuft noch Werbung, während wir mit unseren gut gefüllten Bäuchen zufrieden in unsere Sessel sinken. Ich fand Werbung im Kino früher immer toll, da dort Spots gezeigt wurden, die man so im normalen TV nicht zu sehen bekam. Irgendwie hat sich das verändert und die Werbung im Kino ist genauso 0815 wie die im Fernsehen auch. Der Grund dafür ist möglicherweise, der Rückgang bei der Zahl der Kinobesucher, so dass große Unternehmen nicht mehr so große Budget in wirklich kreative Kinowerbung investieren.

Der Film beginnt!

Nach 20 Minuten ist irgendetwas komisch. Da keiner von uns vorab den Trailer gesehen hatte, wussten wir nicht genau was uns erwartet. Der Szenen die sich vor uns abspielen spielten auf jeden Fall in Frankreich und es waren auch französische Schauspieler.

Als dann eine halbe Stunde vergangen war, kam noch nicht einmal der Name „Monsieur Henry“ vor. Auch gab es noch nicht einen ordentlichen Lacher. Irgendwie passte das nicht. Das unwohle Gefühl wurde so stark, dass ich mich dazu entschied auf die Toilette zu gehen, um nebenbei nachzuschauen ob meine Vermutung richtig war.

Tatsächlich!! Wir waren im falschen Film.

Über eine halbe Stunde haben wir uns die französische Liebesschnulze „Birnenkuchen mit Lavendel“ angesehen. Und alles nur weil wir so gehetzt am Kino ankamen. Aber vielleicht auch weil die Kinosäle in diesem Kino nicht besonders gut ausgeschildert sind. Es wäre schön gewesen, wenn es vor den Kinosälen informative Aufsteller oder auffällige Hinweisschilder für wichtige Informationen zum aktuellen Film gegeben hätte. Vielleicht hätten wir dann nicht fast den kompletten Film verpasst, den wir eigentlich sehen wollten.

Als ich meine Freunde dann in der Vorstellung auf die Situation aufmerksam machte, entschieden wir uns dennoch den Kinosaal zu wechseln und „Frühstück bei Monsieur Henry“ zu Ende anzusehen. Auch wenn wir nicht den gesamten Film gesehen haben, hat es sich auf jeden Fall gelohnt und auch nach dem Film konnten wir über uns selbst lachen.

Ich werden mir dann auf jeden Fall nochmal den Film über mein Amazon Prime Konto ansehen.

 

Mehr

Ob auf Geschäftsreise oder im Alltag: Insbesondere für Menschen, die in ihrem Leben viel unterwegs sind, kann es ein wahrer Segen sein, wenn sie flexibel und schnell auf ihre Lieblingsfilme zugreifen können.

Auf diese Weise lassen sich Wartezeiten auf Reisen oder dienstbedingte Hotelaufenthalte mit individueller Unterhaltung aufwerten, was den persönlichen Komfort deutlich anhebt. Doch welche Speichermöglichkeiten eignen sich hierfür am besten?

Ist der traditionelle USB-Stick die praktischste Variante oder haben Cloud-Dienste mittlerweile die Nase vorn?

Filme, Serien und Dokumentationen auf dem USB-Stick speichern

Der USB-Massenspeicher im Taschenformat ist bereits seit einiger Zeit eine beliebte Möglichkeit, um seine persönlichen Medien unterwegs mitzuführen. Da heute die meisten Endgeräte mit einem USB-Port ausgestattet sind, eignet sich ein entsprechender Stick hervorragend als Speichermedium für das mobile Filmvergnügen.

Wo früher noch häufig der begrenzte Speicher von USB-Sticks der Verwendung als portable Filmbibliothek im Weg stand, bieten moderne Geräte mit bis zu einem Terabyte Speicherplatz mehr als genug Kapazität.

Wer einen Stick mit derart großem Speichervolumen nutzen will, muss allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen, da sich der Verkaufspreis von USB-Sticks in der Regel an der Größe des Speichers orientiert. Es gibt aber auch günstige Angebote für USB-Sticks, wenn man bereit ist gleich ein komplettes Set zu kaufen.

Günstigere Modelle bieten zwar mit mehreren Gigabyte genug Platz für Medien wie Filme und Serien, wer aber beispielsweise HD-Medien genießen möchte, wird schnell an die Kapazitätsgrenze geraten, sodass sich nur eine begrenzte Anzahl an Filmen, Serien und Dokumentationen mitnehmen lässt. Im Bereich der Portabilität gibt es bei USB-Sticks in der Regel keinerlei Einschränkungen.

Die Geräte sind äußerst handlich und passen in jede Jacken- oder Hosentasche. Weiterhin gibt es auch besonders kleine Ausführungen in der Größe eines Fingernagels, die beispielsweise am Schlüsselbund mitgeführt werden können.

Das Internet als Speichermedium: Die Cloud

Eine Alternative zum USB-Stick ist das Speichern in der Cloud, was insbesondere in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Im Wesentlichen werden hierbei die Daten auf den Servern von bestimmten Cloud-Dienstleistern gespeichert, sodass über das Internet jederzeit auf die Dateien zugegriffen werden kann.

Der große Vorteil dieser Dienste ist, dass kein physisches Speichermedium benötigt wird und so keine Gefahr besteht, den USB-Stick mit seinen geliebten Medien zu vergessen oder gar unterwegs zu verlieren.

Auch das kurzfristige Preis-Leistungsverhältnis fällt bei Cloud-Speichern in der Regel besser aus als bei USB-Sticks, da eine vergleichbare Menge an Online-Speicher meistens günstiger ist, als der Kauf eines USB-Sticks mit entsprechender Kapazität.

Hierbei ist allerdings zu erwähnen, dass die Nutzung eines Cloud-Speichers an befristete Zeiträume gebunden ist und regelmäßig verlängert werden muss. Auf einen langen Zeitraum gesehen relativiert sich hier also wieder der Kaufpreis eines USB-Sticks, sodass das effektive Preis-Leistungsverhältnis von der Nutzungsdauer abhängig ist.

Um seine Medien aus der Cloud abrufen zu können, ist in jedem Fall eine Internetverbindung notwendig, die in Anbetracht der verhältnismäßig großen Datenmengen bei Filmmedien auch möglichst stabil und schnell sein sollte.

Die bekanntesten Anbieter für Cloud-Dienste sind Apple Cloud, Google Drive und Drop Box.

Speichern auf dem USB-Stick oder in der Cloud?

Summa summarum bieten beide Varianten ihre individuellen Vor- und Nachteile, weshalb die Entscheidung letztendlich von den persönlichen Gegebenheiten abhängig gemacht werden sollte.

Wer zum Beispiel an seinen Aufenthaltsorten über eine stabile Internetanbindung verfügt und keine Lust hat, bei jeder Reise Dateien auf dem USB-Stick zu verwalten, ist mit einem flexiblen Cloud-Speicher wohl besser beraten.

Anders sieht es aus, wenn nicht immer eine Internetverbindung zur Verfügung steht und der Nutzer lieber eine einmalige Anschaffung präferiert anstatt ein zeitgebundenes Abonnement. In diesem Fall ist die Nutzung eines USB-Sticks sicherlich sinnvoller.

Mehr

Filme streamen und das Streaming von Fernsehserien hat an Beliebtheit gewonnen. Schließlich sind immer mehr Menschen schnell darüber informiert, was es an aktuellen Filmen aus den unterschiedlichsten Regionen der Welt gibt.

Etabliert haben sich besonders fünf Anbieter, die ihren Zuschauern ein abwechslungsreiches Angebot bieten.

Voraussetzung ist natürlich eine schnelle Internetverbindung und ein stabiles WLAN, damit es beim Streamen nicht zu Unterbrechungen kommt. Welche Voraussetzung deine Internetverbindung und das Heimnetz haben müssen, kannst du hier erfahren.

Ein Überblick über die wichtigsten Sender

An Popularität haben im Hinblick auf das Filme streamen insbesondere die folgenden Sender gewonnen. Es handelt sich um

Diese Streaming Anbieter haben sich in den letzten Jahren am Markt etabliert und werden auch im Jahr 2016 mit attraktiven Angeboten neue Nutzer anziehen. Als Alternative zu diesen Sendern gelten Google PlayMovies und Audials.

Sie bieten ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm. Zudem bieten viele Sender, auch wenn sie sich im Angebot unterscheiden, viele Extra-Features wie die Auto-Update-Funktion.

Das Streaming und das Risiko Viren

virus risiko filme streamenIm Hinblick auf Viren oder Trojaner bieten die oben genannten Anbieter das geringste Risiko für denen eigenen PC. Unter Bezug auf den Risikofaktor Abofallen ist darauf zu achten, dass nicht einfach alles blind angeklickt wird. Auf diese Weise können versteckte Angebote nicht aktiviert werden.

Bei illegalen Streaming Portalen wie movie24k.to zielen die Betreiber oft auf die Unwissenheit der Nutzer ab. Man wird mit penetranter Werbung bombardiert und setzt sich der Gefahr aus, sich einen Virus oder Trojaner einzufangen.

Alternativen zum movie4k.to Streaming Portal.

 

Jedoch ist das Risiko bei den bekanntesten Seiten das Opfer von Viren und Trojanern zu werden wesentlich geringer. Schließlich gelangen bei den Anbietern in der Regel große Server zum Einsatz, die mit einem noch besseren Schutz im Hinblick auf den Schutz vor Trojanern und Viren ausgestattet sind.

Eine Alternative zum Streaming

Zu den Portalen, die einen Streaming-Mitschnitt anbietet, gehört audials.com. Jetzt hat das Portal seinen Vorsprung im Hinblick auf das Mitschneiden von Filmen und Musik ausgebaut. Zur Verfügung stehen den Nutzern neben einer Benutzeroberfläche mit neuer Gestaltung viele weitere Verbesserungen und Neuheiten.

Der legale Mitschnitt in Form einer Privatkopie ermöglicht die Nutzung auf Geräten, für die vom Anbieter keine Unterstützung vorliegt.

Weitere Portale zum sicheren Streamen

Wer in Erfahrung bringen möchte, was noch beim Streaming möglich ist, findet außerdem die folgenden Portale vor:

Das Portal Clipfish präsentiert sich mit einigen Filmen, die vielleicht nicht aktuell sind. Allerdings bietet die Datenbank von Clipfish einige Klassiker und zahlreiche Dokumentationen. Einen Blick wert ist die Mediathek des ZDF, in der sich unter den über 1.000 Filmen und Dokumentationen viele Produktionen des eigenen Hauses befinden. Außerdem stellt das Portal myvideo.de eine besonders sichere Alternative zum streamen da. Hier gibt es allerdings eher Videoclips ähnlich wie auf Youtube. Abe die ein oder andere Doku habe ih dirt auch schon gefunden.

Wie hochwertig das Angebot an Filmen ausfällt, hängt sicher von den Genres ab, an denen die Zuschauer interessiert sind. Zu finden sind dort ältere Blockbuster sowie teilweise komplette Serien.

Die beste Alternative zum illegalen Streamen bietet meiner Meinung nach Amazon Prime. Klar, muss man einige Abstriche bei der Auswahl machen und kann sich nicht Filme ansehen die gerade im Kino laufen. Aber meist haben die auch nicht die entsprechende Qualität, um einen Film wirklich in hoher Bildqualität genießen zu können.

Mehr

Wenn Du illegale Downloadseiten nutzt, befindest Du Dich nicht nur in einer rechtlichen Gefahrenzone, sondern Du gefährdest Deinen Rechner, da man beim Besuch von Webseiten wie Kinox.to und movie2k das Risiko eingeht, den eigenen Rechnern mit Viren oder Maleware zu infizieren .

Vor kurzem wurden sogar schon gestandene Webseiten für illegale Downloads wie das Torrent-Portal ThePiratebay und das Forum Boerse.bz abgeschaltet.

Dennoch gibt es nach wie vor viele Angebote, die vor Gefahren nur so strotzen. Greife daher lieber auf harmlose und legale Alternativen zurück.

Der Wolf im Schafspelz

Seiten wie Kinox.to sehen häufig aus wie zahlreiche harmlose Webseiten. Doch in Wirklichkeit handelt es sich dabei um Börsen, bei denen die verschiedensten Raubkopien in Umlauf gebracht werden. Dass das gesetzlich nicht erlaubt ist, sollte jedem klar sein, denn solche Portale sind sehr gefährlich.

Neben Malware enthalten sie nämlich auch störende Adware. Wer auf diesen Seiten etwas herunterladen möchte, muss sich häufig mit seiner E-Mail-Adresse anmelden, was ein weiteres Risiko darstellt. Zwar kannst Du auf Seiten wie Kinox.to Blockbuster herunterladen, noch bevor sie im deutschen Kino starten und sie kostenlos ansehen.

Jedoch sollte einem stets bewusst sein, dass es sich dabei zu 99% um illegale Raubkopien handelt. Viele Nutzern dieser Seiten sind sich jedoch bewusst, dass die Downloads illegal sind, doch die meisten wissen nicht, dass das alleinige Betreten der Seiten auch Schäden auf dem Computer anrichten kann.

Neben dem illegalen Download auch Trojaner und Viren

Gerade sogenannte auf Torrents basierende Tauschbörsen sind gefährlich, hier werden Links, die zu Raubkopien führen, veröffentlicht. Hier sind mittlerweile Agenturen aktiv, die Nutzerdaten an abmahnwillige Anwälte weiterleiten. Abmahnungen durch Verletzung des Urheberrechts können je nach Größenordnung mit hohen Kosten verbunden sein.

Wenn Du Dir die neuesten Filme ansehen möchtest, solltest Du lieber auf andere Anbieter und Webseiten ausweichen, welche vollkommen legal sind und keine weiteren Risiken bergen. Alternativen zu Webseiten wie kinox.to sind auf Grund sinkender Kosten und eines besser werdenden Angebotes mehr und mehr gefragt.

Gute Alternativen

Zum Glück bist Du nicht auf solche illegalen und schädlichen Seiten wie Kinox.to und Co. angewiesen, wenn Du Dir neue Filme anschauen, Musik hören möchtest oder nach Spielen suchst. Es gibt viele, legale Alternativen, auf die Du ohne Risiko zurückgreifen kannst. Filme und Serien kannst Du Dir zum Beispiel bei auf Funk und Fernsehen bekannten Anbietern Watchever.de oder Maxdome.de anschauen.

Für die Nutzung wird meist eine monatliche Gebühr berechnet, jedoch bewegt sich diese bei den meisten Anbietern im erschwinglichen Rahmen.

Mehr

Beim Download von Filmen ist es wichtig, eine ausreichend große und leistungsstarke Festplatte zu nutzen. Empfohlen wird hier eine externe Festplatte, sodass die Rechnerleistung und der Arbeitsspeicher nicht durch zu viele gespeicherte Inhalte verlangsamt wird.

Doch gibt es im Bereich externer Festplatten durchaus einige Unterschiede, welche einen Vergleich notwendig machen und anhand Deiner Kriterien geprüft werden sollten.

Externe Festplatten und günstig Ebooks kaufen

Das Internet schafft Dir nicht nur die Möglichkeit zum günstigen Kauf von Ebooks und Festplatten, sondern ermöglicht Dir auch den Vergleich der verschiedenen Angebote. Du kannst in Rezensionen anderer Käufer erfahren, mit welchen Modellen Du wirklich gut beraten bist und einen Vorteil zur Speicherung und Sortierung von Filmen erhältst. Auch im Test auf externefestplatte24.de kannst Du Dich informieren und wirst auf die Empfehlung verschiedener Modelle stoßen. Für den Download und die Speicherung von Filmen haben sich:

  1. 4TB Western Digital WDBACW0040HBK-EESN und
  2. Intenso Memory Station

bewährt. Eine externe Festplatte schafft die Möglichkeit, Deine gespeicherten Filme überall hin mitzunehmen, wobei Du den Computer oder Laptop bequem zu Hause lassen kannst. Mit einem externen Speichermedium entscheidest Du Dich für:

  • maximale Speicherkapazität
  • optimale HD Qualität der darauf befindlichen Filme
  • den einfachen Transport
  • die Möglichkeit, Filme und Videos mit Freunden auch außer Haus zu sehen.

Hohe Leistung ist bei externen Festplatten ein Muss

externe festplatte für filmeEine externe Festplatte lässt sich an jeden USB Anschluss andocken, wodurch das Gerät überall genutzt werden kann. Man kann es problemlos an den Fernseher, sowie an alle mit einem USB Anschluss ausgestatteten Geräte anschließen und alle Filme oder Videos direkt über das Endgerät abspielen.

Die Erkennung der externen Festplatte erfolgt automatisch, sodass keine separate Installation für die Erkennung notwendig wird.

Angezeigt wird die externe Festplatte nach ihrem Anschluss als Laufwerk, auf welches Du vom Computer oder dem Fernseher aus zugreifen kannst. Da keine separate Stromverbindung benötigt wird, erweist sich die Mitnahme einer externen Festplatte als optimale Lösung für Menschen, die ihre Filme und Videos mit Freunden teilen und gemeinsam ansehen möchten. In der Größe zeigen sich alle Modelle sehr handlich und passen problemlos in jede Tasche.

Die optimale Kaufentscheidung durch Testergebnisse

Um die richtige externe Festplatte zu wählen, solltest Du auf die Formatierungsart und Kompatibilität achten. Da es verschiedene Formatierungsarten wie NTFS, FAT32, und MACOS gibt, ist die vorherige Prüfung der Kompatibilität mit Deinem Betriebssystem auf dem Computer ratsam.

Nicht alle Formate funktionieren problemlos und fehlerfrei mit jedem Betriebssystem. Die Angaben finden sich in den Herstellerbeschreibungen der jeweiligen Produkte.

Mehr