Filme – TV


Apps für das Kinoprogramm gibt es unzählige. In Regel sind diese überladen und voll mit Werbung. Doch die neue Kino-App Cinery für das iPhone geht einen anderen Weg.

Cinery, ist die Kino-App für dein iPhone, die dir 5 sehenswerte Filme empfiehlt und zusätzlich das aktuelle Kinoprogramm in deiner Nähe zeigt. Auf einem Blick werden dir laufende Filme und alle Kinos in deiner Umgebung angezeigt. Die iPhone-App bietet ausführliche Informationen zu jedem Kinofilm. Ein Beschreibungstext des Filminhalts, die Spiellänge, das Erscheinungsdatum und die FSK-Freigabe, hilft dem Kinofreund seine Meinung zum Film zu bilden. Trailer zum Film runden das Erlebnis visuell ab.

Die Kino- App für das iPhone listet alle Kinos in allen Städten Deutschlands. So können neue kleine Kinos in der Umgebung entdeckt werden— und das alles frei von Werbung.

Cinery ermöglicht besonders dem spontanen Kinogast mit „Jetzt in deiner Nähe“ alle Kinovorstellungen, die in den naheliegenden Kinos in den nächsten Stunden laufen, aufzulisten. Die Funktionen „Kinos“ und „Filme“ bilden Basisinformationen und helfen beim allgemeinen Stöbern nach neuen Filmen und unbekannten Kinos. Der Clou für unregelmäßige oder unentschlossene Kinobesucher ist die Empfehlung von sehenswerten Filmen.

Das Team von Cinery wählt 5 Filme aus, von denen es überzeugt ist, dass diese unterhaltsam und dabei anspruchsvoll sind.

Weitere Informationen zur Cinery App findet ihr hier.
und der Facebook-Seite: https://www.facebook.com/CineryApp

Cinery-App-Icon

Die Geschichte hinter der Kino-App Cinery

Cinery-kino-filmempfehlungenDie Idee, den Kinogänger bei der Suche nach Kinovorstellungen sinnvoll unterstützt, kam den beiden Entwicklern Benjamin Burzan und Martin Stemmle an einem noch sehr frühen Abend. Beide waren unentschlossen am Alexanderplatz und entschieden sich dann, ins Kino zu gehen. Sie standen nun vor der Frage, welchen Film sie in welchem Kino sehen wollen. Beide nutzen ihre iPhones, um nach einem guten Film zu suchen. Sie mussten jedoch feststellen, dass die Webseiten der Kinos auf dem kleinen Bildschirm kaum zu bedienen waren. Auch bis dato bestehende Kino-Apps halfen wenig weiter.

Diese bieten zwar das Kinoprogramm, aber keine App ermöglichte einfach und schnell Kinovorstellungen zu suchen, die jetzt in Umgebung der beiden Gründer liefen. Schlussendlich gingen Sie einfach zum nächsten Kino und erkundigten sich über laufende Filme.

So entstand die Idee, eine iPhone App zu entwickeln, die den Kinogänger bei der Suche nach Kinovorstellungen sinnvoll unterstützt. Doch sie gingen noch einen Schritt weiter: Der spontane Kinogänger soll nicht nur das Kinoprogramm in geeigneter Weise auf seinem iPhone präsentiert bekommen, sondern Empfehlungen erhalten, welche Filme sehenswert sind. Die Idee für Cinery war geboren.

Noch in diesem Jahr soll die App das mobile Buchen von Kinotickets unterstützen sowie eine Version für Android erscheinen.

Mehr

Die schöne Bella aus Twilight geht auf einem Macbook nach, was genau ihr heißgeliebter Edward denn vor ihr verbergen könnte, während es in Mission: Impossible 4 ohne iPhone, iPad und iMac scheinbar nur schwer geht. Denn diese flimmern nahezu ebenso oft über die Leinwand, wie Tom Cruise als Filmheld Ethan Hunt. Dass zahlreiche Firmen Blockbuster gezielt für ihre Marketingstrategien nutzen, ist heute keine Seltenheit mehr. Dafür zahlen diese oftmals jede Menge Geld.

Auch die Technologiefirma Apple hat seit den 90ern verstärkt Gastauftritte in unzähligen Serien und Filmen – sowohl Carrie aus der Kultserie Sex and the City als auch die Nerds aus The Big Bang Theory schwören auf den kleinen Apfel.

Aber handelt es sich bei diesen Gastauftritten um eine Marketingstrategie der Firma Apple? Die Frage brennt sicherlich nicht nur mir auf dem Herzen. Apple behauptete bereits im vergangenen Jahr beharrlich, dass man für diese Gastauftritte keinen Cent bezahlen soll. Wollen die Produktionsfirmen ihre Werke also eher durch die gezielte Nutzung der Kultprodukte aufwerten? Oder steckt doch etwas ganz anderes dahinter?

Apple als unfreiwilliger „Filmstar“?

Apple ist heute aus Filmen und Serien kaum mehr wegzudenken. 2012 berichtete die Bloomberg Businessweek beispielsweise davon, dass Apple in rund 40 Prozent der aktuellen Trendserien und Kinofilmen mehr oder weniger kleine Gastautritte hatte – und fragte auch bei Apple nach, was es damit auf sich hat. Apple behauptete daraufhin, dass man von Firmenseite nichts in die Ausstattung der Produktion – und auch nicht in die Werbung – investiert.

Ob dies stimmt, ließen die Produktionsfirmen offen. Fakt ist aber, dass andere Unternehmen sehr tief in die Tasche greifen müssen, damit die eigenen Produkte und Waren in den Blockbustern auftauchen. Doch natürlich spielten das iPhone, das iPad, der iPod und das Macbook nicht nur 2012 zahlreiche Nebenrollen in unzähligen Erfolgsfilmen – das brachte das internationale Marktforschungsunternehmen Nielson an den Tag. Apples Hollywoodkarriere setzte sich auch 2013 erfolgreich fort:

Hier „spielten“ die Produkte des amerikanischen Herstellerhauses unter anderem in Filmen wie Silver Linings, Das ist das Ende und 2 Guns mit.

Experten vermuten, dass es sich keinesfalls um einen reinen Zufall handelt. Man vermutet eher, dass es sich sehr wohl um einen Deal zwischen den Produktionsfirmen aus Hollywood und Apple handelt – wenn auch einen Deal, von dem sicherlich beide Seiten profitieren. Verschiedene Schätzungen nach dürften diese Werbedeals etwa 23 Millionen US-Dollar wert sein.

Aber: Apple ist immer wieder auch in deutschen Filmen zu finden. Ob es sich hier allerdings ebenfalls um Deals handelt, oder ob die deutschen Produktionsfirmen nicht doch aufgrund des Trends auf Geräte von Apple setzen, bleibt an dieser Stelle offen.

iPhone, iPad und Co. bequem als Handy Ratenkauf?

Selbstverständlich gehören iPhone, iPad und Co. nicht ausschließlich in Blockbuster. Allerdings scheuen zahlreiche Verbraucher heute der Preise wegen davor, beim Handy- oder Tabletkauf in ein hochwertiges und gefragtes Produkt von Apple zu investieren. Dabei kann man die Anschaffung des Wunschgerätes, etwa durch einen Handy Ratenkauf, heute unkompliziert und bequem stemmen.

Wie genau das aussehen soll, das kann man als interessierter Kunde oder als Applefan durch unverbindliche Anfragen oder durch ein paar Recherchen oft binnen kurzer Zeit selbst herausfinden. Versuch es doch einfach selbst und suche online nach „Handy Ratenkauf“.

Mehr

Poker in den Hinterhöfen von New York. Was nicht unbedingt wie eine großartige Prämisse klingt, machen der Regisseur John Dahl und ein exzellenter Cast zu einem der sehenswertesten Pokerfilme überhaupt. Dabei entstand Rounders in einer Zeit, in der Texas Holdem weit entfernt von seiner heutigen Popularität war.

Die Zeit vor dem großen Pokerboom

Rounders wurde im Jahr 1998 veröffentlicht und damit knapp 5 Jahre, bevor es zu dem von Chris Moneymaker ausgelösten Pokerboom kam.

Diese Tatsache sieht man dem Film auch an und sie gibt ihm aus heutiger Sicht einen gewissen Charm. So verbringt die Hauptfigur, dargestellt von Matt Damon, sehr viel Zeit damit, dem Zuschauer nicht nur die psychologischen Hintergründe des Pokerns nahezubringen, sondern auch die notwendigen Grundlagen des Spiels.

Dies zieht den Film ein wenig in die Länge, da die Geschichte am Ende eigentlich nicht genug Substanz für 120 Minuten bietet, ist aber irgendwie doch interessant anzusehen. In aktuellen Filmen wird nahezu immer auf Erklärungen verzichtet, da man davon ausgehen kann, dass das Publikum mit den Regeln vertraut ist. In Rounders bekommt man dagegen einen Blick auf die Pokerwelt, bevor sie ein Massenpublikum hatte.

Exzellenter Cast in einer soliden Geschichte

Inhaltlich dreht sich Rounders um Mike McDermott, einen talentierten Pokerspieler in New York. Dieser hat nach einer Niederlage, in der er sein gesamtes Geld verlor, das Pokern aufgegeben. Als sein Freund Lester aus dem Gefängnis entlassen wird, wird Mike jedoch in Umstände hinein gezogen, die ihn zu einer Rückkehr zwingen.

Die Tatsache, dass Rounders als Pokerfilm in New York und nicht in Las Vegas spielt, ist erst einmal ein wenig gewöhnungsbedürftig. So gibt es keine großen Casinos und die Welt der Stars, sondern Spiele in alten Kellern, Polizeistationen oder einem Club reicher Millionärssöhne.

textas holdem spielder matt damon in rounders

Trotzdem ist Rounders im Grunde ein Sportfilm, der den typischen Genrekonventionen folgt. Daher ist die Story am Ende betrachtet auch relativ dünn und der Film lebt vor allem aufgrund seiner Darsteller. Mit Matt Damon und Edward Norton in den Hauptrollen sowie John Malkovich als fieser Gangster KGB, konnte Regisseur John Dahl eine wirklich illustre Runde versammeln, die den Film in jeder Sekunde trägt.

Etwas nervig geraten ist allein Mikes Freundin Jo, dargestellt von Gretchen Mol. Allerdings kann dies auch an der Synchronstimme liegen, die nicht sonderlich gut gewählt scheint.

Ein Film für alle Pokerfreunde

Rounders ist ein Film, der definitiv vor seiner Zeit entstand. So kam der Film in Deutschland nie in die Kinos, sondern wurde erst 8 Jahre nach seinem Erscheinen auf DVD veröffentlicht. Für Pokerfreunde gehört er eigentlich zum Pflichtprogramm und ist gerade in seiner Darstellung des Spiels realistischer gehalten, als vieles was heute im Kino oder Fernsehen kommt.

Denn bei Texas Holdem ist, wie alle Online-Pokerspieler wissen, nicht jede Hand ein Full House oder ein Straight Flush. Rounders wählt eine realistischere Herangehensweise, im Vergleich zum Beispiel zu Casino Royale, und versucht Poker eher als das darzustellen, was es wirklich ist. Dabei nehmen sich die Macher durchaus ein paar Freiheiten und manche Sätze werden echte Profis zum schmunzeln bringen.

Am Ende bleibt Rounders aber ein unterhaltsamer Pokerfilm.

Mehr

Auch während das Pokerface aufgesetzt ist, was eine absolute Notwendigkeit für die Hauptrolle in Mike Hodges Film „Croupier“ ist, vermittelt Clive Owen eine scharfsinnige, zynische Intelligenz, die jedes Mal von der Kinoleinwand abperlt, sobald er seine funkelnden, blauen Augen öffnet. Die von Clive Owen gespielte Rolle des Jack Manfred verbringt einen Großteil des Films damit, in einem Londoner Kasino Karten auszuteilen und Chips zu sortieren währen es ihm eine große Freude macht Spieler mit großen Brieftaschen dabei zu beobachten, wie Sie nach und nach Ihr Geld aus dem Fenster werfen. Jedoch hinterlässt der allgegenwärtige Druck und die Pflicht stets eine aufgesetzte Maske zu tragen bei Jack Spuren und am Ende eines jeden Kasinoabends fühlt er sich oft wie ein Wrack.

Croupier_DVD_coverMit mehr als einem einfach gestrickten Casino-Thriller mit einem überraschenden Ende ist „Croupier“, erzählt von Jack (und manchmal auch von seinem Alter Ego Jake) eine erfrischende Meditation des Lebens als ein Spiel mit Wahrscheinlichkeiten. Einer der über den fast gesamten Film andauernden Witz ist, dass Jack seinem Sebstbild, was ihn strikt von Emotionen in Bezug auf das Glückspiel trennt, nicht immer ganz gerecht wird. Als jemand der die Finger vom Glückspiel lässt, ist er von den Gewinnen und Verlusten, die er durch seinen Job als Croupier tagtäglich beobachtet immer wieder fasziniert und angetan. Gegen Ende des Films macht der die Berechnung von Wahrscheinlichkeiten für viele Lebenssituationen zu einem Hobby.

Jack, geboren in Südafrika, sieht sich selbst als ein aufstrebender Romanautor und lebt jetzt gemeinsam mit seiner Verlobten Marion Neil (Gina McKee) in London. Verliebt in einen zukünftigen Schriftsteller ist Marion nicht besonders begeistert, wenn Jacks neuer Job als Croupier ihn von seiner Arbeit als Autor sowie von ihr fern hält.

Doch wie der Film zu vermitteln scheint, ist das Schreiben von Geschichten nur eine andere Form des Glücksspiels. Eines das davon abhängig ist, ob man das richtige Thema und noch viel wichtiger den richtigen Titel für das Buch wählt.

Es war bereits in Südafrika, wo Jack mehr oder weniger in einem Palast des Glücksspiels hineingeboren wurde und aufgewachsen ist. Dort lernte er von seinem Vater, einem erfolgreichen Kasinobetreiber, das Karten teilen und wie man das Roulette-Rad in Perfektion zum schwingen bringt. (www.roulette-online-spielen.org) Trotzdem Jack das Glückspiel und deren Opfer verabscheut, benötigt er das Geld, um seine Schreiberei zu finanzieren. Als Jacks Vater ihm eine Arbeit als Croupier besorgt, nutzt er die Gelegenheit und nimmt den Job an.

Bei seinem Bewerbungsgespräch wird Jack über die strengen Hausregeln informiert, die es ihm verbieten, sich privat mit Kollegen zu treffen oder soziale Kontakte zu Spielern aufzubauen. Durch den Kontakt zu einem Kollegen namens Matt (Paul Reynolds) und dessen schlechten Einfluss werden diese Regeln schnell missachtet und so verfällt Jack den Reizen von Bella (Kate Hardie), einer Kellnerin im Kasino. Diese verführt ihn bei den unmoralischen Spielchen von Jani de Villers (Alex Kingston) mitzumachen. So nimmt der Film (jetzt bei Amazon bestellen) eine dramatische Wendung und Jack begibt sich auf extrem dünnes Eis während er seinen Job als Croupier im Kasino riskiert.

Mehr

Erst vor kurzem wurde die US-Erfolgsserie Breaking Bad mit dem Emmy ausgezeichnet und gehört somit zu den besten TV-Shows weltweit. Die packende Handlung mit authentischen Schauspielern fesselt einen ab der ersten Folge und lässt einen auf Grund der spannenden Ereignisse nicht mehr los.

Bei dem Chemielehrer Walter White wird Krebs diagnostiziert und ihm wird mitgeteilt, dass er nicht mehr all zu lange zu leben hat. Die finanzielle Situation seiner Familie ist nicht die allerbeste und so entschließt er sich auf Grund seiner hervorragendem Fachkenntnisse im Bereich Chemie gemeinsam mit einem alten Schüler Jesse Pinkman die Horror-Droge Cristal Meth herzustellen und zu verkaufen.

Breaking Bad Staffel 1 bis 5 – Ein absoluter Erfolg in Serie

Natürlich kann Walt seiner Familie nichts von seiner lukrativen Nebentätigkeit erzählen und so verstrickt er sich von Folge zu Folge in einen Abgrund aus Lügen und unmoralischen Verleumdungen, der seines gleichen sucht. Um den Schein zu wahren, dass er weiterhin ein normales Leben führt und nichts mit der Drogenwelt zu tun hat, unternimmt er einige Anstrengungen und so ist er in der Untergrundwelt nur als „Heisenberg“ bekannt. Walters Schwager Hank Shrader arbeitet zudem noch bei der Drogenfahndung und ist mit der Aufklärung des durch Walter und seinen Partnern mit verursachten Drogenproblems in New Mexico beauftragt.

breaking_bad_300Walter denkt stets, dass er das Richtige tut und sieht die Notwendigkeit, für seine Familie nach seinem Krebstot ein angemessenes Vermögen zu hinterlassen. Dafür geht er auch über Leichen.

Mittlerweile befindet sich Breaking Bad in der 5. und letzten Staffel und am Sonntag kommt er mit der letzten Folge (Staffel 5 Folge 16) zum Showdown.

Während der letzten 8 Folgen wird der Abgrund in den Walter White sich begibt immer tiefer. Sein bei der Drogenfahndung tätiger Schwager hat inzwischen durch einen fatalen Fehler von Walter herausbekommen, dass einer seiner engsten Familienmitglieder derjenige ist, den er seit einem Jahr jagt.

Nach der Erkenntnis geht alles ganz schnell. Hank und seine Frau Marie wollen Walter am liebsten gleich hinter Gittern sehen, so dass er der Familie nichts mehr anhaben kann. Da Walter aber mittlerweile aus dem Drogengeschäft ausgestiegen ist, gibt es nur wenige Beweismittel, die für eine Anklage ausreichen. Die einzige Schwachstelle sind Walters 80 Millionen Dollar, die er außerhalb seiner Stadt in der Wüste vergraben hat.

Durch einen Trick gelinkt es Hank, Walter in eine Falle zu locken. Am Telefon gesteht er indirekt seine grausamen Taten und gibt Hank somit das, was er braucht um Walter zu verhaften. Die Ereignisse überschlagen sich und so kommt es, dass Hank und sein Partner von der Polizei durch Walters Retter selbst unter Beschuss geraten und letztendlich eiskalt erschossen werden.

Soweit sollte es für Walter nie kommen, aber er kann sich schnell mit der Situation abfinden und sieht daraufhin keinen anderen Ausweg, als mit seiner Familie zu brechen. Er lässt sich mit Hilfe seines Anwalts Saul Goodman eine neue Identität geben und versteckt sich nun mit seinem wieder ausgebrochenem Lungenkrebs in einer einsamen Hütte mitten im Nirgendwo vor der Drogenfahndung und der Polizei. => Breaking Bad

Am Sonntag steht nun die letzte Folge an und wer aufmerksam geschaut hat, könnte vermuten, dass Walter White sich am Ende selbst umbringen könnte. Denn zu Beginn des 2. Teil der 5. Staffel in Folge 9 sieht man Walter in seinem verlassenen Haus, wo er ein dort verstecktes Fläschchen mit Gift abholt.

Breaking Bad Staffel 5 ansehen

breaking-bad-walter-white-heisenberg300Am Sonntag kommt es nun mit der letzten Folge 16 der Serie zum Finale von Breaking Bad. Die Folge kann am Montag in Deutschland auf englisch gesehen werden. Für die deutsche Synchro müssen sich die Fans noch etwas gedulden und dann auf DVD/Blu-Ray Paket warten.

Für mich ist die Serie jedoch in englisch wesentlich authentischer und ich finde, es geht durch die mittelmäßige Synchronisation eine Menge an Spannung und dem fantastischen schwarzen Humor verloren.

Breaking Bad Staffel 1 bis 5 kann man auf Abruf bei watchever.de anschauen

Mehr

Offiziell sind die Tage des Wilden Westens im Internet längst gezählt und man hört, dass sich die Musik und Filmindustrie von den erheblichen Schäden durch Urheberrechtsverletzung und Piraterie der letzten 20 Jahren langsam erholt.

Das heißt jedoch nicht, dass man Filme und Musik nicht mehr kostenlos herunterladen kann, auch wenn dies natürlich illegal ist.

Nach wie vor gibt es die alt bewährten P2P-Tauschbörsen und Torrent Netzwerke. Torrents sind international populärer denn je und werden auf der ganzen Welt genutzt, um urheberrechtlich geschützte Medien zu tauschen und zu verbreiten.

Eine Liste mit den 10 besten Torrent Seiten findet ihr hier.

Von Deutschland aus über Torrent-Netzwerke geschützte Musik oder Filme runterzuladen birgt ein hohes Risiko. Die eigenen Aktivitäten können ohne Probleme von dritten nachverfolgt werden. Wenn man also über Torrents etwas herunterläd, ist es unumgänglich, dass man sobald man einen Teil der Dateien auf seinem Computer hat, auch die Dateien wieder im Netzwerk zum Upload bereit stellt.

Und genau das stellt das eigentliche Problem dar. Geschützte Medien im Internet anzubieten, stellt einen Verstoß gegen das Urheberrecht dar.

Da Rechteinhaber nach wie vor hohe Summen durch Piraterie verlieren beauftragen Sie Anwaltskanzleien mit der Vertretung ihrer Rechte. Diese wiederum beauftragen Dienstleister, die sich auf die Suche nach ahnungslosen Internetnutzern machen, die gerade in einem Torrent-Netzwerk gegen das Urheberrecht verstoßen.

Das Herunterladen über Torrents brigt hohe Risiken

So hat die Anwaltskanzlei eine wasserdichte Grundlage für eine für den Empfänger kostenintensive Abmahnung, die zum Beispiel wie folgt aussehen könnte:

filesharing-download-abmahnungDie Forderung der Anwaltskanzlei Sasse & Partner belief sich in diesem Fall auf 800 EUR für das Anbieten einer Folge der bekannten Serie „The Walking Dead“. Durch einige Schreiben und entsprechende Verhandlungen konnte die Forderungssumme auf 400 EUR heruntergehandelt werden. Aber dadurch, dass ein Verstoß gegen geltendes Recht vorlag, kam man um eine Zahlung nicht herum.

Die nötigen Informationen wurden beim Internet-Provider abgefragt, der in diesem Fall dazu verpflichtet ist die persönlichen Daten herauszugeben. Ich kann also nur jedem davon abraten, über Torrent-Netzwerke Filme, Musik oder Spiele herunterzuladen. Das Risiko einer kostspieligen Abmahnung ist einfach zu groß.

Das gute ist: Es gibt Alternativen!

Wo kann man sicher Musik und Filme herunterladen?

Das Wichtigste ist, dass deine persönlichen Informationen sicher sind und Rechteinhaber nicht nachverfolgen können, ob du geschützte Werke herunterlädst.

filme und musik richtig downloadenDiesen Schutz können so genannte One-Click-Hoster gewährleisten. Diese Firmen bieten Ihren Kunden Speicherplatz in der Cloud an und ermöglichen es so, Dateien jeglicher Art mit anderen zu teilen.

Wenn also jemand einen Film oder ein Musik-Album auf den Speicherplatz bei einem One-Click-Hoster hochläd kann er diesen über einen einfachen Link mit anderen Internetnutzern teilen.

Die Firmen die diese Dienste anbieten, können nicht dazu verpflichtet werden, Daten von Nutzern herauszugeben, da diese selbst keine Rechte verletzten, da sie lediglich den Speicherplatz für Ihre Nutzer bereitstellen. Wofür dieser genutzt, wird ist ganz und gar den Nutzern überlassen.

Die Hoster können von Rechteinhabern lediglich dazu aufgefordert werden urheberrechtlich geschütztes Material von ihren Servern zu löschen.

Der meiner Meinung nach beste Hoster ist Uploaded.net. (Affiliate Link)

Um Dateien mit voller Geschwindigkeit herunterladen zu können, benötigt man einen Premium Konto.

Wo findet man die Links für Filme und Musik?

Links für Filme und Musik werden hauptsächlich in Blogs und Foren öffentlich gemacht, so dass die Suche und Aktualität stets einfach bleibt.

Sonne, Strand, Palmen und WATCHEVER! Serien und Filme wann und wo Du willst. Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Boerse.bz ist ein Forum – Links für Filme, Musik, Spiele und mehr

bei boerse.bz kostenlose downlod links finden Neben allgemeinen Diskussionen rund um Filme, Spiele und Musik können in diesem Forum Links zu One-Click-Hostern für Filme, Spiele Musik und mehr gefunden werden. Die Aktualität ist besonders hoch, da das Forum und seine Nutzer durchaus aktiv sind.

Um das Forum in vollem Umfang nutzen zu können, benötigt man ein Benutzerkonto. Dieses kann man kostenlos erstellen, um dann anschließen ohne Einschränkung die Links zu den One-Click-Hostern zu sehen und die Suchfunktion in vollem Umfang nutzen zu können.

Leecher.to ein weiteres Forum – Links für Filme, Musik, Spiele und mehr

leecher.to

Das Forum von Leecher.to ist ähnlich aufgebaut wie Börse.bz und bietet seinen Nutzern nach kostenloser Anmeldung ebenfalls Links zu One-Click-Hostern über die dann die aktuellsten Filme, neue Musik und Spiele heruntergeladen werden können.

SerienJunkies.org ein Blog für alle deutschen und englischen Serien

serienjunkies.org

Hier können ausschließlich Links zu Serien gefunden werden. Die Links können hier ohne Anmeldung angesehen und Serien können über die Suchfunktion des Blogs ohne Probleme gefunden werden.

DokuJunkies.org ein Blog für alle deutschen und englischen Dokumentationen

dokujunkies.org

Hier können ausschließlich Links zu Dokumentationen gefunden werden. Die Download-Links zu Dokus (auch in HD Qualität) können hier ohne Anmeldung angesehen und über die Suchfunktion des Blogs ohne Probleme gefunden werden.

Mehr