HD Videos Download oder online gucken

Gepostet Von am Aug 30, 2010 in Filme, Filme - TV, How to, Internet, Kunst & Entertainment


HD Videos Download oder online gucken

„HD Videos“ sind zurzeit in aller Munde und können natürlich überall heruntergeladen werden. Viele Websites, angeführt von YouTube, werben damit, HD Videos ohne Ruckeln über jeden handelsüblichen Browser auf das Notebook oder gar den heimischen HD-Monitor zaubern zu können. HD Videos stehen aber auch per Download zur Verfügung, meist über sogenannte Torrent-Dateien. Doch bevor wir entscheiden können, was der beste Weg ist, in den Genuss von HD Videos zu kommen, sollten die wichtigsten Fakten untersucht werden.

Wann genau werden Videos zu HD Videos? Dies ist sehr klar zu definieren: Alles, was eine Auflösung jenseits der 720/704×576 Pixel einer Standard-DVD aufweist, ist „high definition“. Eine Blu-Ray liefert eine native Auflösung von 1920×1080 Bildpunkten und somit die 5fache Pixelzahl einer DVD. Damit ist eine weitere Frage bereits implizit beantwortet: Ja, der Unterschied zwischen Blu-ray und DVD ist sehr deutlich sichtbar, vergleichbar mit dem Unterschied zwischen DVD und VCD.

Auf welchen Medien werden HD Videos bereitgestellt

Damit haben wir auch schon die beste Quelle für HD Videos kennen gelernt, nämlich die Blu-ray. Eine andere Quelle sind Downloads, zumeist per Torrent-Dateien. Seien Sie sich im Klaren darüber, dass die Daten eines zweistündigen Films auf Blu-ray fast 20 GB betragen können. Wenn Sie ein verlässliche Internetverbindung von 16 Mbit/s haben und alles ideal läuft, können Sie 20 GB in knapp drei Stunden herunterladen, bei einer suboptimalen Verbindung dauert es entsprechend länger, z.B. 12 Stunden bei durchschnittlich 2 Mbit/s.

Nach Adam Riese ist das auf einschlägigen Websites beworbene ruckelfreie Schauen von HD Videos über Browser also eine klare Illusion. Doch der Term „HD Videos“ ist ja dehnbar. Wie gesagt, es reicht aus, nur besser als eine DVD zu sein, um sich den Stempel zu verdienen. Und genau das ist es, was sich YouTube und Konsorten zunutze machen. Deren HD Videos und HD Filme sind rechnerisch besser aufgelöst als eine DVD, aber auch nur gerade so. Zudem sind sie hoch komprimiert, was die effektive Qualität des Videos weiter reduziert. Streaming Videos auf Websites werden meist über ein Flash-Programm ausgeliefert, was automatisch das Verwenden der Flash-Komprimierung für Video erfordert. Diese ist zwar ganz ordentlich für einen kleinen Notebookbildschirm, aber auf dem großen Fernseher im Wohnzimmer sind diese „HD Videos“ weit davon entfernt, ansehnlich zu sein.

Wo können HD Videos heruntergeladen werden?

Die Szene um das „Torrent“ Dateiformat hat mehr Möglichkeiten und nutzt diese auch aus. Neue Filme werden immer mit den neuesten Komprimierverfahren für Video und Audio kodiert, in der Regel mit einer vertikalen Bildauflösung von 720 oder mehr Punkten. Der Sound ist oft original DTS oder ein auf Stereo reduziertes AC3-Format, das schon von der DVD bekannt ist. Der subjektive Eindruck ist fast so gut wie der einer Blu-ray, aber in der Regel kommt man mit einer Dateigröße zwischen zwei und vier GB aus, 10-20 % einer Blu-ray entspricht. Es mag als Nachteil erscheinen, dass ein Film erst heruntergeladen werden muss, aber die meisten Torrentprogramme wie zum Beispiel BitTorrent können so eingerichtet werden, dass Dateiblöcke nicht in zufälliger Folge, sondern sequentiell angefordert werden. In Verbindung mit einem Videoplayer, der auch streamen kann, wie etwa VLC, können selbst bei einer mäßigen Internetverbindung HD Videos schneller geladen als angeschaut werden, was zu einem unterbrechungsfreien Erlebnis führt.

Seien Sie sich darüber bewusst, dass in den meisten Ländern das Herunterladen von Videos illegal ist. Sowohl bei Streaming Websites wie YouTube als auch bei Torrent Websites kann es durchaus sein, das ein philippinischer Uploader nicht illegal handelt, da sein Heimatland nun mal keinen adäquaten gesetzlichen Schutz von Copyrights zur Verfügung stellt. Eine philippinische Website könnte also erst nach internationaler gerichtlicher Intervention des Rechteinhabers vom Netz genommen werden. In Deutschland ist jedoch selbst der Besitz einer Filmkopie nicht gestattet. Da die meisten Browser beim Betrachten eines Streaming Videos dieses automatisch auf der Festplatte zwischenspeichern, handeln Sie also bereits beim Betrachten potentiell gesetzeswidrig.

In Anbetracht der Gesetzeslage, aber auch der Qualität, dem subjektiven Erleben von HD Videos, können nur Blu-rays wirklich empfohlen werden. Wenn Ihnen die Gesetzeslage schnuppe ist, sollten Sie doch wenigstens das genießen, wofür Sie später verdingt werden. Insofern wären Streaming Videos über Websites mit Flashplayern die letzte Wahl: Sie machen sich potentiell genauso strafbar, müssen sich aber mit minderwertigen Videos abgeben, die vom subjektiven Eindruck her nicht einmal mit DVDs mithalten können. Insofern sind Torrents die „erste Wahl der Gesetzlosen“.