Illegale Downloadseite unter Druck – Was sind die Alternativen?

Gepostet Von am Dez 19, 2014 in Allgemein, Filme, Internet, Software, Spiele


Illegale Downloadseite unter Druck – Was sind die Alternativen?

Wenn Du illegale Downloadseiten nutzt, befindest Du Dich nicht nur in einer rechtlichen Gefahrenzone, sondern Du gefährdest Deinen Rechner, da man beim Besuch von Webseiten wie Kinox.to und movie2k das Risiko eingeht, den eigenen Rechnern mit Viren oder Maleware zu infizieren .

Vor kurzem wurden sogar schon gestandene Webseiten für illegale Downloads wie das Torrent-Portal ThePiratebay und das Forum Boerse.bz abgeschaltet.

Dennoch gibt es nach wie vor viele Angebote, die vor Gefahren nur so strotzen. Greife daher lieber auf harmlose und legale Alternativen zurück.

Der Wolf im Schafspelz

Seiten wie Kinox.to sehen häufig aus wie zahlreiche harmlose Webseiten. Doch in Wirklichkeit handelt es sich dabei um Börsen, bei denen die verschiedensten Raubkopien in Umlauf gebracht werden. Dass das gesetzlich nicht erlaubt ist, sollte jedem klar sein, denn solche Portale sind sehr gefährlich.

Neben Malware enthalten sie nämlich auch störende Adware. Wer auf diesen Seiten etwas herunterladen möchte, muss sich häufig mit seiner E-Mail-Adresse anmelden, was ein weiteres Risiko darstellt. Zwar kannst Du auf Seiten wie Kinox.to Blockbuster herunterladen, noch bevor sie im deutschen Kino starten und sie kostenlos ansehen.

Jedoch sollte einem stets bewusst sein, dass es sich dabei zu 99% um illegale Raubkopien handelt. Viele Nutzern dieser Seiten sind sich jedoch bewusst, dass die Downloads illegal sind, doch die meisten wissen nicht, dass das alleinige Betreten der Seiten auch Schäden auf dem Computer anrichten kann.

Neben dem illegalen Download auch Trojaner und Viren

Gerade sogenannte auf Torrents basierende Tauschbörsen sind gefährlich, hier werden Links, die zu Raubkopien führen, veröffentlicht. Hier sind mittlerweile Agenturen aktiv, die Nutzerdaten an abmahnwillige Anwälte weiterleiten. Abmahnungen durch Verletzung des Urheberrechts können je nach Größenordnung mit hohen Kosten verbunden sein.

Wenn Du Dir die neuesten Filme ansehen möchtest, solltest Du lieber auf andere Anbieter und Webseiten ausweichen, welche vollkommen legal sind und keine weiteren Risiken bergen. Alternativen zu Webseiten wie kinox.to sind auf Grund sinkender Kosten und eines besser werdenden Angebotes mehr und mehr gefragt.

Gute Alternativen

Zum Glück bist Du nicht auf solche illegalen und schädlichen Seiten wie Kinox.to und Co. angewiesen, wenn Du Dir neue Filme anschauen, Musik hören möchtest oder nach Spielen suchst. Es gibt viele, legale Alternativen, auf die Du ohne Risiko zurückgreifen kannst. Filme und Serien kannst Du Dir zum Beispiel bei auf Funk und Fernsehen bekannten Anbietern Watchever.de oder Maxdome.de anschauen.

Für die Nutzung wird meist eine monatliche Gebühr berechnet, jedoch bewegt sich diese bei den meisten Anbietern im erschwinglichen Rahmen.