LED-Fernseher mit großen Qualitätsunterschieden – Worauf muss ich achten?

Gepostet Von am Jul 15, 2014 in Allgemein, Computer & Technologie, Filme - TV


LED-Fernseher mit großen Qualitätsunterschieden – Worauf muss ich achten?

Wer sich einen neuen LED-TV kaufen möchte, der steht meist vor der Qual der Wahl. Das Angebot ist inzwischen riesig. Angefangen vom preiswerten Modell unter 300 Euro bis hin zum Luxus-Modell mit 75 Zoll und interessanten Zusatz-Features. Wir zeigen euch im folgenden Artikel welche TVs aktuell zu den besten gehören und worauf beim Kauf besonders geachtet werden sollte.

LED-TVs von 32 bis 42 Zoll

Auch diese Geräte haben inzwischen viel zu bieten. Wie bei den größeren Brüdern bieten diese TV-Geräte eine starke Ausstattung inklusive SmartTV, 3D-Technik und mehr und das sogar meist unter 500 Euro. So muss auf nichts verzichtet werden.

Samsung UE42F5570 Testsieger

Beim Samsung UE42F5570 handelt es sich um einen 42 Zoll Display für rund 430 Euro. Er bietet zwar keine 3D-Wiedergabe, dafür aber ein klares zweidimensionales und scharfes Bild. Bei der kleinteiligen Struktur gibt es zwar kleine Schwächen, dafür ist die detailreiche Durchzeichnung, insbesondere bei dunklen Bildpassagen, besonders stark. Der Samsung-TV ist HD-Ready. Insgesamt verfügt der Samsung TV über drei HDMI-Anschlüsse sowie über 2 USB-Buchsen. Über die USB-Schnittstelle können so problemlos externe Speichermedien angeschlossen werden oder TV-Programme von den drei DVB-Tunern S,C und T einfach aufgezeichnet werden. Somit eignet sich der Samsung bestens für Heimkino-Inhalte sowohl von Speichermedien oder direkt übers Internet dank SmartTV-Funktion. Er verfügt nämlich sowohl über einen LAN-Anschluss als auch über WLAN.

Toshiba 32L2333DG- Besonders günstig

Für rund 250 Euro gehört der Toshiba zu den besonders günstigen 32 Zoll Geräten. Im Test überzeugte er besonders durch sein sehr gutes Bild. Bei den SD-Kanälen kann es allerdings ab und zu zu bewegten Kanten und zu einem leichten Rauschen kommen. Ansonsten ist das Bild absolut Top. Die Auflösung vom HD-Bild beläuft sich auf 720p. Und 1.080i. Er überzeugt besonders durch seine satten Farben und scharfen Kanten. Zu störenden Bewegungsunschärfen kommt es so nicht. Das gilt auch für Inhalte von externen Quellen wie von einem Blu-ray- oder DVD-Player. Zusätzlich dazu liefert der Toshiba einen ordentlich lauten Klang.

LED-TVs von 43 bis 54 Zoll für das perfekte Heimkino-Erlebnis

Wer das besondere Heimkino-Erlebnis sucht, der sollte nach LED-Geräten in der Größenklasse 43 bis 54 Zoll Ausschau halten. Auch hier erhalten Käufer inzwischen sehr viel für ihr Geld. Egal ob für TV-Serien in SD und HD-Format, für Sport-Events oder via DVD- und Blu-ray-Player: Diese Modelle bieten das perfekte Kino-Erlebnis in den eigenen vier Wänden. Hier ghets zum Vergleich der LED Geräte, die in diesem Segment besonders zu empfehlen sind.

Philips 46PDL8908S – Testsieger

Der Phillips TV überzeugt besonders durch sein sehr ausgefallenes Design. Er wird an die Wand gelehnt. Im Test beeindruckt er besonders durch seine gute Video- und TV-Qualität. Ausgestattet ist er mit vier TV-Tunern (DVB-C/S/T und analogen Kabel. Auch hier ist die Bildqualität hervorragend. In HD und in SD wirkt das Bild farbenfroh, scharf und weitestgehend ruckelfrei. Genauso überzeugend ist der Philips TV auch bei externen Zuspielern. Er bietet 46 Zoll und ist aktuell zu einem Preis von knapp 1.400 Euro zu haben. Zu den besonderen Features gehören Multiroom-Streaming, Netzwerk-Features sowie DLNA-Unterstützung für nahezu alle Medientypen.

LED TV Vergleich

Worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Stromverbrauch

Zusammenfassend solltest du beim Kauf eines neuen LED-Geräts nicht nur auf die Bildschirmgröße und Bildqualität achten. Neben den Zusatz-Features ist der Stromverbrauch ein weiteres sehr wichtiges Kriterium, denn dieser wächst mit der Bildschirmdiagonale. Bei TV-Geräten mit 42 Zoll sollte der Verbrauch im Betrieb unter 100 Watt liegen.

Anschlüsse

Neben den zwei USB-Schnittstellen für USB-Zuspieler für Fotos oder Musik sowie für eine PVR-Festplatte und ein WLAN-Modul, sollte der Fernseher auch über mindestens 3 HDMI-Anschlüsse verfügen. Denn über die HDMI-Anschlüsse werden Bild und Ton in hoher Qualität wiedergegeben. Zudem sollte der aktuelle Standard HDMI 1 unterstützt werden.