Warum sind Apple-Produkte die „neuen“ Stars in Hollywood?

Gepostet Von am Jan 28, 2014 in Allgemein, Filme - TV, Internet, Kunst & Entertainment, Medien


Warum sind Apple-Produkte die „neuen“ Stars in Hollywood?

Die schöne Bella aus Twilight geht auf einem Macbook nach, was genau ihr heißgeliebter Edward denn vor ihr verbergen könnte, während es in Mission: Impossible 4 ohne iPhone, iPad und iMac scheinbar nur schwer geht. Denn diese flimmern nahezu ebenso oft über die Leinwand, wie Tom Cruise als Filmheld Ethan Hunt. Dass zahlreiche Firmen Blockbuster gezielt für ihre Marketingstrategien nutzen, ist heute keine Seltenheit mehr. Dafür zahlen diese oftmals jede Menge Geld.

Auch die Technologiefirma Apple hat seit den 90ern verstärkt Gastauftritte in unzähligen Serien und Filmen – sowohl Carrie aus der Kultserie Sex and the City als auch die Nerds aus The Big Bang Theory schwören auf den kleinen Apfel.

Aber handelt es sich bei diesen Gastauftritten um eine Marketingstrategie der Firma Apple? Die Frage brennt sicherlich nicht nur mir auf dem Herzen. Apple behauptete bereits im vergangenen Jahr beharrlich, dass man für diese Gastauftritte keinen Cent bezahlen soll. Wollen die Produktionsfirmen ihre Werke also eher durch die gezielte Nutzung der Kultprodukte aufwerten? Oder steckt doch etwas ganz anderes dahinter?

Apple als unfreiwilliger „Filmstar“?

Apple ist heute aus Filmen und Serien kaum mehr wegzudenken. 2012 berichtete die Bloomberg Businessweek beispielsweise davon, dass Apple in rund 40 Prozent der aktuellen Trendserien und Kinofilmen mehr oder weniger kleine Gastautritte hatte – und fragte auch bei Apple nach, was es damit auf sich hat. Apple behauptete daraufhin, dass man von Firmenseite nichts in die Ausstattung der Produktion – und auch nicht in die Werbung – investiert.

Ob dies stimmt, ließen die Produktionsfirmen offen. Fakt ist aber, dass andere Unternehmen sehr tief in die Tasche greifen müssen, damit die eigenen Produkte und Waren in den Blockbustern auftauchen. Doch natürlich spielten das iPhone, das iPad, der iPod und das Macbook nicht nur 2012 zahlreiche Nebenrollen in unzähligen Erfolgsfilmen – das brachte das internationale Marktforschungsunternehmen Nielson an den Tag. Apples Hollywoodkarriere setzte sich auch 2013 erfolgreich fort:

Hier „spielten“ die Produkte des amerikanischen Herstellerhauses unter anderem in Filmen wie Silver Linings, Das ist das Ende und 2 Guns mit.

Experten vermuten, dass es sich keinesfalls um einen reinen Zufall handelt. Man vermutet eher, dass es sich sehr wohl um einen Deal zwischen den Produktionsfirmen aus Hollywood und Apple handelt – wenn auch einen Deal, von dem sicherlich beide Seiten profitieren. Verschiedene Schätzungen nach dürften diese Werbedeals etwa 23 Millionen US-Dollar wert sein.

Aber: Apple ist immer wieder auch in deutschen Filmen zu finden. Ob es sich hier allerdings ebenfalls um Deals handelt, oder ob die deutschen Produktionsfirmen nicht doch aufgrund des Trends auf Geräte von Apple setzen, bleibt an dieser Stelle offen.

iPhone, iPad und Co. bequem als Handy Ratenkauf?

Selbstverständlich gehören iPhone, iPad und Co. nicht ausschließlich in Blockbuster. Allerdings scheuen zahlreiche Verbraucher heute der Preise wegen davor, beim Handy- oder Tabletkauf in ein hochwertiges und gefragtes Produkt von Apple zu investieren. Dabei kann man die Anschaffung des Wunschgerätes, etwa durch einen Handy Ratenkauf, heute unkompliziert und bequem stemmen.

Wie genau das aussehen soll, das kann man als interessierter Kunde oder als Applefan durch unverbindliche Anfragen oder durch ein paar Recherchen oft binnen kurzer Zeit selbst herausfinden. Versuch es doch einfach selbst und suche online nach „Handy Ratenkauf“.