pokern-wie-bond

Pokern wie James Bond 007

Poker ist einer der beliebtesten Casinospiele dieser Zeit. Heute spielt man Poker aber nicht mehr ausschließlich im Casino, nein Poker hat den Sprung in das Wohnzimmer geschafft. Ob in der gemütlichen Runde mit Freunden oder alleine am Computer, Poker ist gesellschaftsfähig. Die Regeln sind einfach und schnell erklärt. Die Schwierigkeit dieses Spiel liegt viel mehr im Abschätzen von Wahrscheinlichkeiten und im Erkennen der richtigen Situation. Als guter Poker Spieler kann ich erahnen welche Karten mein Gegenüber auf der Hand hat. Ein Profi kann einen Amateur ganz leicht an unterschiedlichsten Merkmalen durchschauen und einschätzen. Die Psychologie spielt mit und kann dich verraten.

In der Filmgeschichte zeigen viele gute Streifen, wie leicht es ist, mit Poker Geld zu verdienen. Doch ist es wirklich so leicht? Nehmen wir das Beispiel James Bond. 007 in Form von Daniel Craig in Casino Royal. Ein spannender und wirklich gelungener Teil der Bond Reihe. Bond muss wie üblich einem gewissen Bösewicht (Le Chiffre) auf die Spur kommen. Um dem gewieften Gangster näher zu kommen, nimmt Bond an einem Pokerspiel mit Millioneneinsätzen teil. Für den normalen Menschen unvorstellbar, in der Realität durchaus üblich. Wie zu erwarten ist der Spannungsfaktor in diesem Film durch ein Kopf an Kopf Rennen, in Poker auch Head to Head genannt, von Bond und Le Chiffre hoch gehalten. Wer bis zu diesem Punkt kein Freund von Poker war, wird es ganz bestimmt. Doch sollte man sich am Ende nicht davon den Karten auf den Händen der Darsteller täuschen lassen. Viele Kartenkombinationen, auch Blatt genannt, werden in der Realität nur selten erreicht und dienen in Filmen dem Oh-Effekt im Showdown.

Auch in der Realität und im wahren Leben wird mit Poker Geld verdient. Damit sind nicht die Anbieter der Casinos gemeint. Es existiert Rund um die Welt eine nicht unerhebliche Anzahl an Pokerspielern, die ihren Lebensunterhalt mit diesem Spiel verdienen. Dabei fängt es wie üblich klein an und kann sich mit dem nötigen Ehrgeiz und einem Schuss Talent zum professionellen Pokerspieler entwickeln. Der Teil des Talents ist häufig stark diskutiert und die Meinungen gehen weit auseinander. Die eine Seite behauptet Poker ist nicht vom Glück beeinflusst und man könne dafür kein Talent haben, die andere Seite verlässt sich dabei auf das glückliche Händchen. Welche Seite auch die Richtige ist, am Anfang steht jeder Pokerspieler vor dem gleichen Problem. Wie kann ich Poker am schnellsten lernen? Wenn die richtigen Partner für eine Pokerrunde fehlen, empfiehlt es sich, online Poker zu spielen. Eine bekannte Möglichkeit online Poker zu spielen ist die Webseite von Pokerstars. Hier wirbt man mit durchaus bekannten Promis und dem Slogan: Spiele Poker beim größten Pokeranbieter weitere Infos.

pokern-wie-bondOnline Anbieter wie Pokerstars bieten sowohl Tische mit Spielgeld als auch Echtgeldturniere an. Als Anfänger ist von den Echtgeldtischen in erster Linie abzuraten. Um ein Gefühl für das Spiel zu bekommen und die Spielweise kennenzulernen eignet sich das Onlineportal sehr gut. Nach einer kostenlosen Anmeldung kann man starten und für die erste Million ist nur noch ganz viel Erfahrung und Übung erforderlich.

Neben Filmen wie Casino Royal können Tipps und Strategien auch im TV an- und abgeschaut werden. Sport1 zeigt in regelmäßigen Abständen Pokersendungen mit guten Kommentatoren und Spielern von großen Turnieren rund um den Globus.