Wie kann man bei Bit Torrent downloaden?

Bittorrent ist ein Open Source Protokoll, dass jeder kostenlos benutzen kann. Es wurde dazu entwickelt, dass jeder Nutzer aus aller Welt die Möglichkeit besitzt, große Dateien, wie Filme, Musik und Programme oder Spiele ins Netz zu stellen oder runterzuladen, ohne dabei die volle Bandbreite ausschöpfen zu müssen. Weiterhin ermöglicht Bittorrent, dass man Dateien mit einer hohen Downloadrate runterladen kann, da sie in viele kleine Teile aufgeteilt. Die hohe Geschwindigkeit kommt zu Stande, da viele Nutzer eine Datei gleichzeitig hoch- und runterladen.

Bram Cohen, der Erfinder dieses Programm nennt es das „Free Speech Tool“. Den Namen gab er ihm deshalb, weil jeder der vorher nicht dazu im Stande war, große Dateien zu veröffentlichen oder runterzuladen, kann dies jetzt ohne Probleme tun. In weiterer Hinsicht bezeichnet es der Entwickler auch als großen Informationsaustausch mit dem Rest der Welt. Bittorrent ist außerdem frei von Spyware, Adware und Popups und hat eine Funktion, die unvollständige und defekte Dateien automatisch aussortiert.

Andere P2P (Peer to Peer) Netzwerke weisen diese wichtigen Funktionen nicht vor. Bittorrent belohnt Nutzer die genauso viel hochladen wie sie downloade, indem ihnen eine bessere Downloadrate gewährt wird. Eigentlich ist Bittorrent eine bessere Form vom herkömmlichen P2P-Netzwerk. Es nutzt nur wenig Ressourcen vom Computer, es belohnt die Nutzer die auch Dateien zum Upload bereitstellen, im Gegensatz zu denjenigen, die nur downloaden und es hat beinhaltet keine Werbung oder Spyware.

Bit Torrent benötigt im Gegensatz zu Kazaa, Limewire, Emule oder anderen P2P-Netzwerken eine kleine spezielle Software, um Bit Torrent Dateien im Netzwerk zu finden. Bittorrent-Dateien haben eine spezielle Dateiendung, .torrent. Diese kleinen Dateien werden benötigt um die gewünschte Datei im Bittorrent Netzwerk zu finden. Weiterhin braucht man einen Client um zum Netzwerk verbunden zu werden, welcher auf Bittorrent.com heruntergeladen werden kann. Es gibt auch noch eine Menge andere Software, mit der man zum Bittorrent Netz verbunden wird. Eine davon ist zum Beispiel Azureus. Seiten zum Download dieser Software findet man am besten über Google.

Um die kleinen Dateien mit der Endung .torrent im Internet zu finden, gibt es mehrere einschlägige Seiten, auf denen diese veröffentlicht werden. Die bekannteste in Deutschland ist torrent . to. Auf diesen Seiten gibt es Suchfunktionen und auch Charts, so dass es ein einfaches ist die gewünschten Dateien zu finden.

Ist das Nutzen von Bittorrent legal? Viele Leute streiten sich deswegen seit mehreren Jahren. Aus Sicht der Software ist es eigentlich absolut legal, denn diese ermöglicht nur das Downloaden von Musik, Filmen, Programmen und Spielen und macht sie für einen großen Benutzerkreis verfügbar. Das ist an such nichts verwerfliches. In Konflikt mit dem Gesetz kommt nur derjenige der urheberrechtlich geschütztes Material über Bittorrent verbreitet oder runterläd, da er so gegen geltendes Recht verstößt.

Ist es möglich, dass ich ertappt werde?

Ja, bei Bittorrent kann man direkt oder auch indirekt aufgespürt werden. Direkt, da die eigene IP Adresse für jeden Sichtbar ist, während man Dateien von anderen Nutzern herunterläd. Indirekt besteht die Möglichkeit, das Internetprovider wie zum Beispiel T-Online oder Alice, auf einen aufmerksam werden, weil man als Kunde durch eine konstant hohe Downloadrate auffällt. In den USA ist es mittlerweile soweit, dass Behörden Überwachungssoftware benutzen um potentielle Musik- bzw. Filmpiraten ausfindig zu machen, indem sie Downloadraten überwachen. Wenn man so unter Verdacht gerät ist der Provider verpflichtet die persönlichen Daten des Kunden preiszugeben. Wie gesagt, Filesharing an sich ist legal, nur das Tauschen von geschütztem Material ist strafbar.

Nutze die wirklich nützliche Applikation Bittorrent dazu, um legale Dateien mit anderen Nutzern zu tauschen. Es gibt eine Menge davon.